Sonntag, 24. September 2017

Bananenschnitten Cupcakes - ein Experiment gelingt

Halli Hallo meine Lieben, Angi hier =D


Erst Mal, Danke <3
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, dass euch die Cupcakes so gut gefallen haben. Mit so vielen Kommentaren hätte ich im Leben nicht gerechnet. Vorallem da Facebook so nett ist und die Reichweite so sehr senkt, dass keiner mehr unsre Beiträge sieht. Deshalb war die Freude, über eure Kommentare, auch soooo groß =D

Bevor ich euch das Rezept verrate, möchte ich noch anmerken, dass ich die Cupcakes, eigentlich, so Pi Mal Daumen gemacht habe und ich war sooo Happy, das sie 1. so schön und 2. überhaupt etwas geworden sind. Der letzte Tortenboden, nach Rezept, hatte einen Krater bis nach China. Keine Ahnung warum.

Die ungefähren Mengenangaben habe ich so ungefähr im Kopf und ich hoffe, dass ich alles richtig zusammen geschrieben hab. Sollte euch ein Fehler auffallen, sagt mir bitte Bescheid. Und nicht wundern, ich persönlich mag die typische Buttercreme mit Pudding, die eigentlich auf eine Bananenschnitte kommt nicht, deshalb hab ich meine eigene gemacht ^^

Bananschnitten Cupcakes


Rezept für 12-15 Cupcakes
Zutaten:

Teig:
2 Eier
165g Staubzucker
200g Mehl
125ml Öl
2 EL Backkakao
2 TL Backpulver
4 EL Wasser
1 Prise Salz
evtl. etwas Milch

Topping & Deko
400ml Milch
1 Packung Vanillepudding
3 EL Kristallzucker für den Pudding
4 Blatt Gelatine
125g Mascarpone
200-250ml Schlagobers
1-2 EL Staubzucker nach Geschmack
1 Sahnefest
2-3 Bananen
Marillenmarmelade
Kuchenglasur Kakao
fritierte Bananen Cips

Vorbereitung:
  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Muffinblech mit Förmchen versehen 
-> 12 Muffins = Förmchen 35mm hoch und 50mm im Durchmesser
-> 15 Muffins = Förmchen 25mm hoch und 50mm im Durchmesser
  • Vanille Pudding nach Packungsanleitung kochen
  • Gelatine im klaten Wasser einweichen und im noch heißen Pudding auflösen
  • Pudding vollständig auskühlen lassen und darauf achten, dass sich keine Haupt bildet
Zubereitung:
Teig:
  • Eier trennen 
  • Eiklar mit dem Salz zu Schnee schlagen
  • Dotter, Staubzucker und Wasser schaumig aufschlagen
  • Mehl, Backkakao und Backpulver miteinander vermischen, auf die Eimasse sieben und mit dem Öl unterrühren (ist die Masse zu fest etwas Milch dazugeben)
  • Eischnee unterheben und den Teig auf die 12 bzw.15 Förmchen gleichmäßig aufteilen.
  • Muffins im Ofen ca.20 Minuten backen. Stäbchenprobe! 
  • Die fertigen Muffins vollständig auskühlen lassen.
 Topping:
  • Mascarpone mit dem Pudding und Staubzucker kurz grob verrühren
  • Flüssiges Schlagobers und Sahnefest dazu und so lang rühren bis eine feste Creme entsteht.
 -> Achtung! Nicht zu lang rühren! Nur bis das Schlagobers steif ist, sonst gerinnt die Creme.
  • Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kurz kalt stellen.
Fertigstellung & Deko
  • Mit Hilfe einer Spritztülle ein Loch in die Muffins stechen (die Bananenscheiben müssen reinpassen)
  • Die Löcher mit Marillenmarmelade ausstreichen und die, in etwas dicker geschnittenen Bananenscheiben in das Loch legen.
  • Jetzt die Creme auf die Muffins dressieren, sodass die Bananen bedeckt sind und nicht braun werden können.
  • Kuchenglasur in der Mikrowelle schmelzen und mit Hilfe eines Löffels in Streifen über die Cupcakes ziehen 
  • Zum Schluss die Cupcakes noch mit den fritierten Bananen Cips verziehren.

 Fertig sind die Bananenschnitten Cupcakes =)


Ich wünsche euch viel Glück und Spaß beim Nachbacken.

Lasst mich wissen ob sie euch gelungen sind und eventuell auch wie sie euch geschmeckt haben ^^

Eure Angi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen