Mittwoch, 21. August 2013

Wenns mal schnell gehen soll ohne Hilfe von Maggi & Co.

Von Zeit zu Zeit haben auch wir weder Zeit oder Lust großartig zu Kochen. Kommt öfter mal vor als wir zugeben möchten, aber wir stehen dazu. =)

Natürlich gibt es da die Möglichkeit auf ein Basis oder Fertig Produkt zurück zu greifen, die einem das Kochen erleichtern, doch wenn man ein paar wenige Zutaten wie passierte Tomaten und Nudeln zu Hause hat, warum also nicht selber ohne Geschmacksverstärker oder Aromen kochen? Da wir keine Freunde von Miraculi sind, kam das Internet uns zu Hilfe und nach einer kurzen Suche wussten wir auch schon wie wir unsere Nudeln mit Tomatensoße oder wie man sie sonst noch nennt Spagetti Napoli kochen würden.



Zutaten:

für die Soße:
150-200g Spagettinudeln
500ml passierte Tomaten
3-4 EL Tomatenmark
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
etwas Öl zum anbraten

zum Würzen:
Oregano, Basilikum, Thymian, Salz, Pfeffer, Zucker, Pfeffer & etwas Chili oder Sambal Oelek


Zubereitung:

1. Die Nudeln eurer Wahl im Salzwasser al dente kochen und in einem Sieb abtropfen lassen.

2. Zwiebel und Knoblauch in Würfel schneiden und in einem Topf mit dem Öl anbraten

3. Jetzt kommen die Kräuter und das Tomatenmark in den Topf, diese werden für kurze Zeit mit angeröstet, damit die Kräuter ihren Geschmack so richtig entfallten können.
Vorsicht bitte wenn Ihr mit Samal Oelek kocht = Chilipaste = richtig scharf ;-)

4. Das ganze mit dem Tomatenmark abgelöschen und auf mittlerer Flamme ca.7-10 Minuten köcheln lassen bis die gewünsche Konsistenz erreicht ist.

5. Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen. Fertig ist die Tomatensoße oder wie die Italiener sagen würden Spagetti Napoli. Ihr seht, dieses Rezept ist keine Hexerei und in null koma nix fertig =)  Ach und vergesst bitte den Käse zum Reiben nicht, das ist das Pünktchen auf dem i.



Kleine Anregung:
Ihr könnt die Soße auch gern mit frischenTomaten oder gehackten aus der Dose kochen. Wir sind da recht flexibel, je nach dem was der Kühlschrank oder der Vorratsschrank hergeben.


Wir wünschen euch viel Spaß und Glück beim Nachkochen und freuen uns schon auf eure Rückmeldungen eure Baking Sisters - Angi & Silvia

Kommentare:

  1. Sehr gut alles beschrieben muss ich sagen :).
    Das schafft dann sogar ein nicht-so-gut-kochender Mann in der Küche hehe :)

    Und das Resultat kann sich auch schmecken lassen, also total empfehlenswert! Gefällt mir was ihr so mit uns teilt :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön =)

      Wir freuen uns über jedes Lob, wie kleine Kinder, nur her damit *gg* ;D
      Lg

      Löschen
  2. Das ist wirklich einfach und lecker und viel besser als ein Fertigprodukt !!!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sprichst uns aus der Seele Schwester =)
      Ab und zu ist es nicht schlecht, es erinnert uns dran wie schön es doch ist selbst zu Kochen.

      Dein Blog ist im übrigen der Wahnsinn. Wir werden demnächst mal ein oder zwei Rezepte von dir ausprobieren ;)
      Lg Angi & Silvia

      Löschen