Mittwoch, 24. Juli 2013

Must Have auf dem Jahrmarkt......das Langos

Bereits im Februar gab es auf unserer Facebook Seite einen Post und Fotos mit und über Langos und heute haben wir es geschafft einen kleinen Post auf unserem Blog zu schreiben.
Es tut uns leid, dass es etwas gedauert hat, aber erst jetzt mekren wir, wie schwer es eigentlich ist einen Blog zu schreiben. Aber wir tun unser bestes. Dann mal los =)


Langos - Must have auf dem Jahrmarkt



In unserer Jugend gab es zweimal im Jahr (Frühling & Herbst) einen Jahrmarkt und schon von klein auf gingen unsere Eltern mit uns dort hin. Da gab es immer diese Riesenschaukeln, das Kinderkarussel, viele Süßigkeiten und natürlich Langos.
Und da wir diese leidenschaftlich gern in unserer Jugend gegessen und wir uns deshalb nicht nehmen lassen wollten sie einmal selbst zu machen, haben wir mal das Internet durchforstert und sind auf ichkoche.at fündig geworden =)

Und sie sind super geworden XD 


Zutaten für 15 Langos

Hefeteig:

500g Mehl
100ml Milch
250ml Wasser
25g Hefe
20g Zucker
5g Salz

zum Bestreichen:
Knoblach (geschält und zerdrückt)
Salz
Öl


Zubereitung:

Für das Langos zuerst den Hefeteig vorbereiten.
Dazu im ersten Schritt das Dampfl machen.
  • Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und 100 g Mehl unterrühren. An einem warmen Ort ca. 30 Minuten zugedeckt rasten lassen.
  • Danach diesen Teig mit den restlichen Zutaten zusammenkneten. Geübte können das mit den Händen tun oder man verwendet die Küchenmaschine mit einem Knethaken. 
  • Den fertigen Teig wiederum an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig nun in einzelne ca. 110g schwere Teile trennen und diese zu runden Kugeln formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, flach drücken, mit etwas Öl einpinseln und noch einmal für ca. eine halbe Stunde bei normaler Raumtemperatur gehen lassen. 



















  • In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und zerdrücken. Mit Öl und Salz vermischen.                                                                                                                         (Da wir Klnoblauch lieben haben wir ganz ganz ganz viel davon gemacht ;) )
 
  • Das Frittierfett auf ca. 175°C erhitzen. In einer Fritteuse funktioniert das am besten. Ansonsten einen großen Topf nehmen, damit die Langos schön schwimmen können.
  • Die einzelnen Teigteile mit der Hand zu den charakteristischen Fladen dünn auseinander ziehen. Den Rand dabei wulstartig ausgestalten.
  • Die Langosfladen in das heiße Fett einlegen und auf beiden Seiten knusprig braten. Langos aus dem Fett nehmen, auf einem Küchenpapier ganz kurz abtropfen lassen und mit der Knoblauchmischung bestreichen. 



Tipp:

  • Die Teiglinge bis zum Frittieren kühl lagern und dann bei Bedarf frisch herausbacken.
  • Wenn Sie die Teigkugeln mehlen oder ölen und in Folie wickeln, kann man sie auch ca. eine Woche (ohne Qualitätsverlust) einfrieren.
Hier der Link zum Original Rezept auf ichkoche =)






Wir haben auch Toastlangos gemacht mit Schinken und Käse. Möglich wäre auch nur Käse oder Käse mit Gemüse =) Was Ihr auch machen könnt ist euch kreativ austoben.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und freuen uns auf eure Krationen ;)

Eure Baking Sisters
Angi & Silvia =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen